Corona Glaubensbekenntnis oder Zug rausschmiss?

Ja Heilige Hinweiser, hängt euch mal ein Schild Um.. „wear your mask“ was glaubt ihr eigentlich was ihr seid? Die Heiligen Verfechter des neuen Coronaglauben? Was tut ihr denn, wenn jemand euer Glaubensbekenntnis nicht tragen kann, weil medizinische Gründe es verhindern? Lauft ihr dem hinterher und bebetet ihn bis er endlich entweder sein Attest zückt, den Gelben Stern trägt oder gar sich am Ende eurem Glaubensbekenntnis unterwirft? Ihr seid weder Polizei noch Zugbegleiter, wisst nicht wie schwierig es z.b. für an COPD-Erkrankte ist eine Maske tragen zu müssen, wollt aber jeden dazu auffordern ja fast nötigen sich eurem Glaubensbekenntnis anzuschliessen oder sich Auszuweisen. Ich würde jeden, der es versucht mich ohne entsprechende Befugnisse dazu aufzufordern, wegen versuchter oder vollendeter Nötigung anzeigen. Vielleicht rückt das eure verschobene Weltordnung wieder auf die rechte Spur? Anders sieht es aus, wenn ein offizielle Zugbegleiter, im Volksmund auch Kontrolleur genannt darauf hinweist die Maske zu tragen, in dem Fall darf, kann und soll man als Befreiter sein Attest zeigen, damit ist der Fall gleich und adäquat erledigt. Das Zugpersonal hat dahingehend ja auch klare Anweisungen und eine Schulung in Deeskalation für den Fall das es zu Diskussionen kommen sollte.

Be the first to leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.